Haarausfall Und Behandlung

Mythen Und Häufig Gestellte Fragen

Fotos Von Fällen

Ergebnisse Sehen

←Zur Startseite

ERNÄHRUNG UND HAARE

Hair_Nutrition

Das Wachstum der Haare kann von unterschiedlichen genetischen oder erworbenen Defiziten beeinflusst werden, die mit der Malabsorption oder der mangelnden Aufnahme von Nährstoffen zu tun hat. Die Feststellung erfolgt durch die Erhebung der Anamnese des Patienten und durch die klinische Untersuchung. Die typischen Anzeichen sind die positive Ergebnisse zu einem Zupftest, das durch Trichogram oder Fototrichogram bestätigt wird, Veränderungen des Durchmessers, der Struktur und der Festigkeit der Haare, die übermäßig zerbrechlich oder fein sein können, sowie die Veränderungen der Haarfarbe, die anhand der Trichoskopie erkennbar sind.

Der Mangel wird durch Blutuntersuchung festgestellt. Der Eisenmangel kann als ein Ferritinspiegel niedriger als 40 mg/L bezeichnet werden. Die spezielle Behandlung führt zur Verbesserung der Haareigenschaften innerhalb 3 oder 6 Monaten. Die nicht spezielle Behandlung ohne festgestellten Mangel hat sich nur bei Telogenhaarausfall mit einem Nahrungsergänzungsmittel von L-Cystin als wirksam erwiesen, die Empfehlung bezüglich ihrer Einnahme kann nicht verallgemeinert werden.

Sehen Sie auch:

WAS SIE ÜBER DIE HAARFOLLIKEL KENNEN MÜSSEN

DAS HAARLEBEN

DIE BIOLOGIE DES HAARWUCHS

EMBRYOLOGIE UND ANATOMIE DES HAARFOLLIKELS

HAARE ARTEN