Haarausfall Und Behandlung

Mythen Und Häufig Gestellte Fragen

Fotos Von Fällen

Ergebnisse Sehen

←Zur Startseite

HAARTRANSPLANTATION MIT EINZEHLEN HAARFOLLIKEL

FUE (Follicular Unit Extraction)

Beraten Sie sich schnell und einfach

Informieren Sie sich über die Menge der Haarfollikel, die Sie brauchen, und das Kosten Ihrer Haarverpflanzung einfach: Schicken Sie und Fotos Ihrer Kopfhaut oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Athen +30 210 72 42 600 & Maroussi +30 210 61 00 900
Ε-mail Fotos schicken hier: infoiqhair@gmail.com 

Im Gegensatz zu älteren Haarverpflanzungsmethoden ist die entwickelte FUE-Technik (Follicular Unit Extraction) in bedeutenden Punkten überlegen, was sie einen einfachen und schonenden Verfahren versetzen. Dabei werden einzelne Haarfollikel aus dem Spenderbereich entnommen und, infolgedessen, benutzt man kein Skalpell, wie bei der veralteten Strip-Methode, die trotzdem noch heute zum Einsatz kommt.

Bei der Streifen-(Strip)-Haartransplantation wird aus dem Spenderbereich Hinterkopf längliches  Stück Kopfschwarte (Streifen, „Strip“) herausgeschnitten, aus welcher anschließend die einzelnen Grafts zurechtgeschnitten werden. Der resultierende tiefe Haut- und Unterhautdefekt im Spenderbereich muss anschließend mehrschichtig vernäht werden und trotz aller neuen Nahtmethoden resultiert es eine permanente, und oft auch sichtbare, spindelförmige und schmerzhafte, Narbe. Darüber hinaus, begrenzt die resultierte Narbe die Alltagsaktivitäten des Patienten für einen langen Zeitraum nach der Haartransplantation und gleichzeitig ist die Einnahme von Schmerzmitteln zur Linderung des Schmerzes erforderlich.

Die FUE-Technik ist bei der Entnahme- und Verpflanzungspraktik innovativ, weil dabei von vornherein einzelne Haarfollikel entnommen werden, welche später, eines nach dem anderen,  in den Haarausdünnungsbereich verpflanzt werden. Das macht die Methode am wenigsten invasiv.

In unseren dermatologischen Zentren wenden wir die neuste Form der FUE, die IQ-FUE, an. Ihre Hauptvorteil ist das einbringende natürliche spurlose Ergebnisse, da die eingesetzten Extraktionstool einen Durchmesser weniger als 2 Millimeter (etwa 0,6 Millimeter). Sie sind genauso groß wie es nötig ist, damit die Haarfollikel vom umgebenden Gewebe herausgeschnitten werden, ohne den Spenderbereich zu verletzen und das Überleben der Haarfollikel selbst zu gefährden.  Dieser Durchmesser genügt sich auch, damit die Haarfollikel gemeinsam mit den Talgdrüsen und deren Nahrungsstoffen entnommen werden. Das erhöht die Überlebensrate der Follikel und damit die Erfolgsquote der Behandlung.

Zusätzlich, werden bei der IQ-FUE-Technik die einzelnen Haarfollikel direkt in den Ausdünnungsbereich verpflanzt, ohne dass erst die spezifischen Öffnungen realisiert zu werden, wie bei der traditionellen Methode. Dank speziell gefertigter Tools, moderner Mikroskopen und innovativer Methodik werden die Haarfollikel in einer Bewegung, in den richtigen Winkel, an die gewünschte Richtung und Tiefe verpflanzt. Alles trägt zu einem absolut natürlichen Ergebnis und einer 100 Prozent erfolgreichen Haartransplantation, da die IQ-FUE-Technik eine schonende Technik für jedes Haar ist.

IQ_MM_1_Jan-16

Before                                     After IQHAIR

1.000 Transplantate (~ 2.500 haar) –12 Monate später

 

Die IQ-FUE-Technik bietet die folgenden Vorteile an:

  • Narbenfreie Operation
  • Verkürzte Heilungszeit beim Spenderbereich
  • Keine Beschränkung für postoperative intensive Körperübung
  • Anwendbar bei Jugendlichen, athletischen Menschen mit starkem Muskelaufbau, Personen mit sehr fester oder sehr lockerer Kopfhaut
  • Ermöglicht die Entnahme von Haarfollikel mit dünneren Haaren aus dem Nackenbereich für die Behandlung des Haarausfalles an der Stirn-Haar-Grenze oder in den Augenbrauen
  • Ermöglicht die Entnahme von Haarfollikel auch aus anderen Körperbereichen (Bart, Brust, Rücken)
  • Anwendbar auch ohne Rasieren des Spender- und Empfängerbereiches

IQ_MM_2_Jan-16

Before                                     After IQHAIR

2.000 Transplantate (~ 5.000 haar) –12 Monate später


Vergleichstabelle- Methoden von Haarfollikelentnahme

IQ-FUE

STRIP

Am wenigsten invasive Methode. Dabei benutzt man ein Instrument mit Durchmesser weniger als 1 Millimeter

Ein reiner Eingriff

Die Stelle der Entnahme der Haarfollikel sind mikroskopisch und vernarben sich ganz nahtlos.

Der Schnitt der entnommenen Kopfschwarte muss vernäht werden.

Narbenfrei

Hinterlässt eine lange lineare Narbe, die oft unförmig und schmerzhaft ist.

Nebenwirkungsfrei

Es kann Nebenwirkungen aufgrund des langen Schnittes auftreten, wie z.B. Schmerz oder Ziehen.

Maximale Verwertung des Spenderbereiches

Beschränkte Verwertung des Spenderbereiches

Möglichkeit für zukünftige Wiederholungssitzungen

Beschränkungen bei zukünftigen Wiederholungssitzungen

Geeignete Methode bei 95 Prozent und mehr der Fälle

Geeignete Methode nur bei Elastizität der Kopfhaut

Geeignete Methode für die Entnahme von Haarfollikeln auch aus anderen Gesichts- und Körperbereichen (Siehe Body Hair FUE ή BH-FUE)

Geeignet nur für die Extraktion von Haarfollikeln aus der Kopfhaut

 

Bessere Planung und natürliches Ergebnis an der Stirn-Haar-Grenze durch die Entnahme von dünneren Haaren aus dem Bereich Nacken.

Weniger mögliche natürliche Ergebnisse an der Stirn-Haar-Grenz oder beschränkte Wiederherstellung anderer Gesichtsbereiche mit dünneren Haaren, z.B. Augenbrauen.

Rasieren des Spender- und Empfängerbereiches unnötig (Siehe Unshaven-FUE ή U-FUE)

Rasieren des Spender- und Empfängerbereiches erforderlich

Nach der Sitzung keine Schmerzmittel oder sonstige medikamentöse Behandlung

Die Einnahme von Schmerzmitteln ist erforderlich für die Linderung des postoperativen Schmerzes.

Schon ab ersten postoperativen Tag kann der Patient mit seinem Alltagsleben weitermachen.

Der Patient muss sich von intensiven Aktivitäten fernhalten, um eine eventuelle Blutung der Wunde zu vermeiden.

IQ_MM_3_Jan-16

Before                                     After IQHAIR

1.600 Transplantate (~ 4.000 haar) –12 Monate später

Schwerpunkte für die Planung einer optimalen Haartransplantation.

Um ein optimales und vor allem ein natürliches ästhetisches Ergebnis bei der Haarverpflanzung zu erreichen, nehmen wir die folgenden Punkte unter Berücksichtigung:

  1. Abmessungen der Ausdünnungsregion
  2. Qualität der Haarschaft in der betroffenen Region
  3. Abmessungen des Spenderbereiches
  4. Haardichte und Haarqualität des Spenderbereiches
  5. Erwartungen des Patienten
  6. Planung der Frontalgrenze
  7. Prognose über mögliche Haarausdünnung in der Zukunft

Alle diese Punkte werden ausführlich mittels einer Trichoskopie analysiert, die die Kopfhaut pro Quadratzentimeter untersucht, auf die Bedürfnisse und die Fähigkeiten der Ausdünnungsregion hinweist. Anhand der Befunden dieser wissenschaftlichen Untersuchung, deren Bearbeitung mittels eines beglaubigten Softwares, wird der Verfahren der Haartransplantation Schritt für Schritt geplant.

Man muss betonen, dass die neuen Haare normalerweise wachsen, die gleiche Farbe und Qualität mit der natürlichen Haarschaft haben und problemlos gewaschen, geschnitten und gepflegt werden. Der wichtigste Vorteil ist allerdings, dass die verpflanzten Haare niemals wieder ausfallen. Uns das kann irgendwann von einer Trichoskopie bewiesen werden, die nicht nur als Planungstool der Transplantation dient, sondern auch als Erfolgskriterium und Maßstab zum Erhalt des Ergebnisses.

IQ_MM_5_Jan-16

Before                                     After IQHAIR

1.000 Transplantate (~ 2.500 haar) –12 Monate später

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Haartransplantation

Für eine erfolgreiche Haartransplantation spielt das Aufstellen einer großen Menge von Haarfollikeln in den betroffenen Bereich eine wichtige Rolle.

Eine weitere Voraussetzung für einen solchen Erfolg, ist die Verpflanzung von Haarfollikeln mit großer Dichte, ähnlicher der natürlichen Haardichte. Das wird erreicht dadurch, dass jeder Haarfollikel in die gewünschte Region, mit dem gewünschten Winkel, an die gewünschte Richtung und in der gewünschten Tiefe aufgestellt wird.

Die oben erwähnten sind notwendige Voraussetzungen für das beste ästhetische Ergebnis. Gezielt ist ein natürliches Ergebnis, das sich unbeachtet auch vom engen Familienkreis des Patienten lässt.

Es ist kein Luxus

Haartransplantation ist kein Luxus mehr. Die IQ-FUE-Technik war in der Vergangenheit unvergleichlich teurer als die veralteten Methoden, aber jetzt ist sie für alle erschwindlich.

Gezielt ist immer ein natürliches, einheilt ästhetisches Ergebnis. Ein Tool zur objektiven Auswertung des Ergebnisses ist die Trichoskopie mit elektronischer Bearbeitung.

Anhand der Technik und unserer Erfahrung erreichen wir möglichst beste Ergebnisse für diejenige, die uns vertrauen.

Sehen Sie auch:

Eignung der FUE- Haartransplantation je nach Ursache

UNSHAVEN FUE (U-FUE): HAARTRANSPLANTATION OHNE RASUR

BEVOR DER HAARTRANSPLANTATION

ALLE TECHNIKEN DER HAARTRANSPLANTATION

ZWEITE HAARTRANSPLANTATION

TRICHOSKOPIE, STETS DER ERSTE SCHITT ZUR BEHANDLUNG DES HAARAUSFALLS

FAQ – DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN VOR EINER HAARTRANSPLANTATION