Haarausfall Und Behandlung

Mythen Und Häufig Gestellte Fragen

Fotos Von Fällen

Ergebnisse Sehen

←Zur Startseite

CARBOXYTHERAPY

Carboxytherapie ist eine ganz natürliche Therapie, die im Zusammenspiel mit anderen Behandlungsmethoden den Haarausfall bekämpfen kann.

Die Therapie wirkt direkt im Haarzwiebel, das den vitalen Teil des Haares vertretet und dessen Veränderungen verantwortlich für Alopezie und Haarausdünnung ist. Im Laufe der Therapie wird es in den betroffenen Arealen der Kopfhaut injiziert. Ziel ist die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der schwachen Haarfollikel.

Diese Methode nutzt eigentlich eine ganz normale Funktion des Organismus: die Benutzung von Sauerstoff zur Entfernung von Kohldioxid. In den Injektionsstellen verbessert sich die Mikrozirkulation, da die roten Blutkörperchen gezwungen sind, Sauerstoff freizusetzen, um CO2-Molleküle zu kaptivieren und sie wieder vom Organismus zu entfernen. Die erhöhte Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Gewebe ermöglicht die Neubildung der Haut und die Verstärkung der Haarfollikel.

Im gleichen Augenblick hat die Therapie gefäßerweiternde Wirkung (d.i. die Öffnung der mikroskopischen Blutgefäße), die die Versorgung der Kopfhaut mit Vitaminen und Nährstoffen erlaubt. So, endet der Haarausfall, die Ausdünnung stabilisiert sich und das Haarwachs regt sich an.

Gleichzeitig, verstärkt sich die Zusammensetzung der Hyaluronischen Säure, eines natürlichen Bestandteiles der Haut, der von den Fibroblasten produziert werden. Die Hyaluronische Säure trägt zur Befeuchtung der Gewebe, sowie zur vollen Aufnahme von Wachstumsfaktoren.

Die Methode ist schnell und schmerzlos und lässt sich lediglich mit der Low-Level-Lasertherapie, der autologen Mesotherapie (PRP) und den Minoxidil-Injektionen kombinieren. In der Regel, sind 4 bis 12 Sitzungen erforderlich nach dem Ausmaß und der Art der Beschwerde, aber oft sind einige Wiederholungssitzungen pro Semester empfehlenswert zur Festigung des Erfolgs der Behandlung. Oft sind das Stoppen des Haarausfalles und die Stabilisierung der Ausdünnung nach 3 Monaten zu beobachten, aber die Stärkung der Vellushaare und der dünnen Haare nach 6 Monaten sichtbar. Auf jedem Fall, wird der Erfolg der Therapie durch Trichoskopie (mit elektronischer Bearbeitung) nachgewiesen, die nun objektive Kriterien zur Auswertung des Fortschrittes des Patienten gewährleistet.

Eine Therapie aus den königlichen Thermalbädern Frankreichs

Carboxytherapie ist in Frankreich vor 80 Jahren geboren. Ihre Heilungswirkung wurde im Thermalbad des Schosses erfunden, als es beobachtet wurde, dass die Wässer voll von Kohldioxid eine schnelle Wundheilung den Patienten leisteten. Seitdem, ist es nachgewiesen, dass Carboxytherapie die Hautelastizität verbessert, Hautfältchen verringert, lokale Fettdepots verringert und die Blutzirkulation verbessert.

In den letzten Jahren gewinnt die Therapie an Boden im Bereich Dermatologie und dessen Anwendungsbereiche bedecken Erkrankungen und kosmetische Bedürfnisse der Haut und der Haare. Jetzt wird sie in Europa und Amerika gegen Risse, Cellulite, Narben, Falten, Augenringe, sowie gegen Alopezie angewendet.

Sehen Sie auch:

AUTOLOGE MESOTHERAPIE MITTELS WACHSTUMSFAKTOREN

LOW LEVEL LASER THERAPY (LLLT)

MEDIKAMENTÖSE BEHANDLUNG (MINOXIDIL-FINASTERID-DUTASTERID)

HAARAUSFALL UND BEHANDLUNG